StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  Neue BeiträgeNeue Beiträge  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Navigation
Allgemein
Regeln
Begrüßung
Ihr und das Forum

Hollywood
Stars
Filme
Serien

Bollywood
Stars
Filme

Und mehr...
Tellywood
Tolly- & Kollywood
Asia
Hobbywood


FanFiction's


Bastelecke


Eure Ecke

Die neuesten Themen
» Wortspiel
von Priya93 Do 19 Okt 2017 - 21:03

» Serien nach ABC
von Priya93 So 17 Sep 2017 - 14:19

» Filmtitel-Wortspiel (Hollywood)
von Priya93 So 17 Sep 2017 - 14:19

» ABC - Schauspieler/innen (Hollywood)
von Priya93 So 17 Sep 2017 - 14:14

» Filmtitel nach dem ABC (Hollywood)
von Samya Do 14 Sep 2017 - 16:53

» Raees (2017)
von -A. So 3 Sep 2017 - 14:21

» Bajirao Mastani (2015)
von -A. So 3 Sep 2017 - 14:18

» Songtitel-Wortspiel (Bollywood)
von Priya93 So 3 Sep 2017 - 12:22

Shoutbox

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats
Samya
 
Zoya1989
 
Priya93
 
-A.
 
Umfrage
Hättet ihr Interesse an einer 'Bücherecke'?
Ja
83%
 83% [ 5 ]
Nein
17%
 17% [ 1 ]
Vielleicht
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 6
Team
Adminas
*****
-A.
Zoya1989

Moderatoren
*****
SRKajol1997
Priya93
sadness

Helferchen
*****
NehaInLove
Partner
free forum

free forum

free forum


Austausch | 
 

 The Hobbit: The Battle of the Five Armies (2014)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
sadness
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1758
Anmeldedatum : 28.07.13
Alter : 19
Ort : München

BeitragThema: The Hobbit: The Battle of the Five Armies (2014)   Fr 19 Dez 2014 - 18:18

Inhalt:
Als die von Thorin Eichenschild angeführte Zwergen-Truppe ihre Heimat von Smaug zurückfordert, entfesselt sie die zerstörerische Kraft des Drachen. Keiner ist mehr sicher vor dem zornigen Ungetüm, das die Seestadt Esgaroth samt Bevölkerung angreift. Ein zermürbender Kampf wird entfacht, der bei allen Beteiligten Spuren hinterlässt. Aber Thorin verweigert den Seestädtern jegliche Hilfe und auch das Gold, das der Drache gestohlen hatte, will er nicht teilen. Hobbit Bilbo versucht, zwischen den Parteien zu vermitteln, doch vergeblich. Thorin hält ihn für einen Verräter und auch Gandalf kann nichts mehr ausrichten. Es wird aufgerüstet und bald stehen sich die Armeen gegenüber – dabei hat bereits eine noch viel dunklere Bedrohung ihr Augenmerk auf den Einsamen Berg gerichtet: Der dunkle Herrscher Sauron kehrt nach Mittelerde zurück und sendet mehrere Legionen Orks in Richtung Erebor. Die Zwerge, Elben und Menschen können ihrer Vernichtung nur entgehen, wenn sie ihre Konflikte außer Acht lassen. Die Schlacht der Fünf Heere beginnt...

Besetzung:
Martin Freeman: Bilbo Beutlin
Ian McKellen: Gandalf
Luke Evans: Bard
Benedict Cumberbatch: Smaug
Richard Armitage: Thorin Eichenschild
Lee Pace: Thranduil
Evangeline Lilly: Tauriel
Cate Blanchett: Galadriel
Orlando Bloom: Legolas
Manu Bennett: Azog
Hugo Weaving: Elrond
Christopher Lee: Saruman
Aidan Turner: Kili
Bret McKenzie: Lindir
Billy Connolly: Dain
Dean O'Gorman: Fili
Graham McTavish: Dwalin
Mikael Persbrandt: Beorn
Ryan Gage: Alfrid
James Nesbitt: Bofur
Stephen Colbert: Spion
Ken Stott: Balin
Sylvester McCoy: Radagast

Daten:
Deutscher Titel: Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere
Originaltitel: The Hobbit: The Battle of the Five Armies
Produktionsland: Neuseeland, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2014
Länge: 144 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12

Stab:
Regie: Peter Jackson
Drehbuch: Fran Walsh, Philippa Boyens, Peter Jackson, Guillermo del Toro
Produktion: Peter Jackson, Fran Walsh, Carolynne Cunningham
Musik: Howard Shore
Kamera: Andrew Lesnie
Schnitt: Jabez Olssen

Quellen:
http://www.moviepilot.de/movies/der-hobbit-3-die-schlacht-der-fuenf-heere/casts
http://www.filmstarts.de/kritiken/210516.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Hobbit:_Die_Schlacht_der_F%C3%BCnf_Heere

_________________
Enjoy the little things in life, because one day you'll look back and realise they were the big things.
Nach oben Nach unten
http://www.moviefanforum.mrforum.net
sadness
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1758
Anmeldedatum : 28.07.13
Alter : 19
Ort : München

BeitragThema: Re: The Hobbit: The Battle of the Five Armies (2014)   Sa 20 Dez 2014 - 23:11

Der Film läuft ja erst seit einer guten Woche in den Kinos und ich war letzten Sonntag drin. Jetzt konnte ich nicht warten und habe schonmal einen Thread dazu erstellt.

Ich fand den Film grundsätzlich gar nicht mal so schlecht. Allerdingt gibt es viele negative Punkte die ich gerne erläutern würde..

!!! Achtung: SPOILER !!!

Zu allererst finde ich es merkwürdig, dass Smaug, der Drache um den es sich im kompletten 1. und 2. Teil dreht, schon vor dem Vorspann stirbt. Zwar mit einem Kampf und erst nachdem er die Seestadt zerlegt hat, aber trotzdem fand ich es unlogisch. (Rein praktisch ist es nicht möglich, einen zerbrochenen Holzbogen in Holzmasten zu rammen.. Und seinen eigenen Sohn als Pfeilschütze zu verwenden, genug Spannung aufzubauen und genau mit riesiger Entfernung das kleine Loch in Smaugs Panzer zu treffen..) Das ist aber eher nebensächlich...

Dann beginnt ja erst der richtige Film! Allgemein fand ich, dass man auch in diesem Teil merkt, dass es nur 1 Buch gibt und 3 Filme, denn es ist an vielen Stellen wieder sehr ausgedehnt. (Beispielsweise die Besinnung von Thorin oder Flashbacks von Smaug und Bilbo) Allerdings finde ich das andere Stellen viel zu kurz kommen. (z.B. die Adler am Schluss oder die offenen Fragen.. Auf diese komme ich später nocheinmal zurück.)

Ich möchte unbedingt noch kurz die Szene erwähnen, in der Saruman, Elrond und Galadriel gegen die späteren Nazgul kämpfen um Gandalf zu befreien. Die Kampfszenen fand ich sehr gut und es hat Spaß gemacht sie zusammen kämpfen zu sehen.

Dann fängt ja irgendwann der Kampf um den Berg an (Elben, Zwerge, Menschen, Warge und Orks). Ich muss zugeben, dass ich die Schlacht an sich nicht schlecht fand. Die Gemeinschaft zwischen Zwergen und Elben ist toll. Mal davon abgesehen, dass sehr wenige Zwerge viel zu viele Orks zur Strecke bringen..
Dazu muss ich sagen, dass mir etwas die Entspannung dazwischen fehlt. In Herr der Ringe im 2. Teil beispielsweise wird während des Schlusskampfes immer mal wieder zu Frodo und Sam oder in den Fangorn Wald geschaltet. Währenddessen konnte man sich mal wieder etwas von den spannenden Kampfszenen erholen. Anders in diesem Teil. Es wird zwar zwischen mehreren Orten gewechselt, allerdings wird in jedem gekämpft.

Dann kommt die Stelle wo Thorin sich entschließt mit seinen besten Kämpfern (Fili, Kili und Dwalin) Azog zu suchen und umzubringen. Über den weiteren Verlauf des Filmes lässt sich streiten. Ich persönlich war sehr sehr enttäuscht. Es ist einfach nur unlogisch, dass Thorin Fili und Kili losschickt um Azog zu suchen und selbst gegen die Miniorks kämpft, denn er selbst will diesen ja zur Strecke bringen. Und dafür muss einer der beiden Brüder sein Leben lassen...

Als dann auch noch Bolg auftaucht, Kili und Tauriel gegen diesen kämpfen (man könnte meinen eine voll ausgebildete Elbenfrau und ein Zwerg könnten ihn überwältigen) und er dann Kili (wohlgemerkt mein Lieblingscharakter) tötet bin ich total durchgedreht.. wein

Und dann das Finale: Thorin gegen Azog. Er lässt Azog mit seiner eigenen Waffe ertrinken und als dieser unter der Eisfläche auftaucht läuft er ihm erstmal ein paar Schritte verdutzt hinterher und ist dann so überrascht das Azog nicht tot ist, dass er sich glatt von ihm überwältigen lässt..
Er schafft es allerdings dann doch noch ihn zu töten, stirbt aber dann in Bilbos Armen. (Dieser lag übrigens die ganze Zeit (mit dem undurchdringbaren Kettenhemd) bewusstlos am Rand)

Schlussendlich sind die Kampfszenen sehr ausgeweitet, aber es bleiben finde ich viel zu viele Fragen offen: Was ist eigentlich mit dem Arkenstein? (Zuletzt bei Bard) Wer ist der Thronerbe des Berges? Was passiert mit Legolas Vater? Was passiert mit den restlichen Orks? Was passiert mit Alfrid? WIESO müssen die Filmemacher meinen Lieblingscharakter sterben lassen bevor er und Tauriel sich versöhnen konnten? schlagen2 Wieso muss es einen offenen Schluss geben was Tauriel angeht? (bringt sie sich um oder nicht?)

Viele ungeklährte Fragen und zu wenig Zeit um sie aufzuklären? Ziemlich unvorstellbar, wo doch alle davon reden, dass es eh schon zu lang gezogen ist..!?

Ebenfalls ist der Film mir zu wenig an den 1. Teil von Herr der Ringe angeknüpft. Die einzigen Kontaktpunkte sind Bilbo am Ende und Legolas, der Aragon suchen soll. Wenn es jetzt noch einen Film dazwischen geben würde hätte ich dagegen nichts einzuwenden.. Aber so bleibt finde ich zu viel offen.

Naja, der Film hat auch sehr gute Seiten. Zum Beispiel das Wiedersehen mit Legolas!  sabber2 Und wer kein allzu großer Fan von Fili, Kili oder Thorin ist, wird den Film sicher ganz gut finden.. :)

Von mir gibt es allerdings ein paar große Minuspunkte durch die oben genannten Punkte und weil ich es einfach nicht nachvollziehen kann warum das Drehbuch es vorsieht, dass die besten Charakter sinnlos sterben müssen..

7.5 Punkte (für den Film) 5.5 Punkte (wenn man die unsinnigen Tode am Ende dazurechnet)

_________________
Enjoy the little things in life, because one day you'll look back and realise they were the big things.
Nach oben Nach unten
http://www.moviefanforum.mrforum.net
 
The Hobbit: The Battle of the Five Armies (2014)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Hobbit Haus mit Baum (Link)
» Normandy 7-15 July 1944: The Battle of the Hedgerows
» "Battle of the Damned" ( Battle of the Damned, USA, Singapur, 2013 )
» Alte Kunstbattles #30: Dawn vs. Pooly
» Battle at Anzio 1/35

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Hollywood :: Filme :: Filme von P-T :: 'T' Filme-
Gehe zu: