StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  Neue BeiträgeNeue Beiträge  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Navigation
Allgemein
Regeln
Begrüßung
Ihr und das Forum

Hollywood
Stars
Filme
Serien

Bollywood
Stars
Filme

Und mehr...
Tellywood
Tolly- & Kollywood
Asia
Hobbywood


FanFiction's


Bastelecke


Eure Ecke

Die neuesten Themen
» Wortspiel
von Priya93 Do 19 Okt 2017 - 21:03

» Serien nach ABC
von Priya93 So 17 Sep 2017 - 14:19

» Filmtitel-Wortspiel (Hollywood)
von Priya93 So 17 Sep 2017 - 14:19

» ABC - Schauspieler/innen (Hollywood)
von Priya93 So 17 Sep 2017 - 14:14

» Filmtitel nach dem ABC (Hollywood)
von Samya Do 14 Sep 2017 - 16:53

» Raees (2017)
von -A. So 3 Sep 2017 - 14:21

» Bajirao Mastani (2015)
von -A. So 3 Sep 2017 - 14:18

» Songtitel-Wortspiel (Bollywood)
von Priya93 So 3 Sep 2017 - 12:22

Shoutbox

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats
Samya
 
Zoya1989
 
Priya93
 
-A.
 
Umfrage
Hättet ihr Interesse an einer 'Bücherecke'?
Ja
83%
 83% [ 5 ]
Nein
17%
 17% [ 1 ]
Vielleicht
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 6
Team
Adminas
*****
-A.
Zoya1989

Moderatoren
*****
SRKajol1997
Priya93
sadness

Helferchen
*****
NehaInLove
Partner
free forum

free forum

free forum


Austausch | 
 

 Biografie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
l0verdosee
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3185
Anmeldedatum : 12.07.13
Alter : 19
Ort : Bayern

BeitragThema: Biografie   Do 5 Sep 2013 - 21:37

Biografie:
Bruce Lee – Eine Legende.
1940 in San Francisco geboren, stand „Der Kleine Drache“, wie er im Filmbusiness gerne genannt wurde, bereits im Alter von nur 3 Monaten vor einer Filmkamera. Die Karriere der späteren Ikone des Martial-Arts-Films begann erst 1960, als er mit „The Orphan“ seine erste Hauptrolle spielte.
Seine Kampfausbildung erhielt der junge Bruce, der unter dem Namen Lee Jun Fan geboren wurde, aufgrund der ständigen Zankereien auf dem Schulhof, also finanzierten ihm seine Eltern seine, heute schicksalsträchtige, Ausbildung. Über den Kampfsport sagte er „Wenn du so gegen eine Palme treten kannst, dass nicht du, sondern die Palme wackelt, dann beginnst du zu verstehen, was ein Kick ist.“
Mit 19 Jahren wurde er von seinen Eltern nach San Francisco geschickt, damit er seine Karriere weiter voran bringen konnte – nebenbei gesagt auch deshalb, um zu gewährleisten, dass der junge Bruce nicht ins Gefängnis muss. Er hatte einen Mitschüler nämlich derart übel zugerichtet, dass seine Eltern den Hinweis bekamen, das bei nochmaligem Fehlverhalten des Jungen, ihn eine Gefängnisstrafe erwarten würde. Also siedelte Bruce Lee (unfreiwilligerweise) um.
In Hollywood wollte der Durchbruch zum Schauspieler nicht recht klappen, obwohl Leinwandgrössen, wie etwa James Coburn oder Steve McQueen ihn tatkräftig unterstützen. Er lernte diverse Hollywood-Schauspieler durch seine Kwoons (Trainingsstätten) kennen, die ihn alle sehr schätzten, so nahmen „Kino-Helden“ wie etwa Joe Lewis, Chuck Norris, Mike Stone und Louis Delgado bei Bruce Lee Privatunterricht.
Die TV Serie „Longstreet“, aber auch der Streifen „Die Todesfaust des Cheng Li“ waren es vor allem, die ihn in China und auch teilweise in den USA zum Durchbruch verhalfen. Daraufhin überhäuften ihn Warner Bros. und 20th Century Fox förmlich mit lukrativen und verlockenden Angeboten. Doch Bruce stand zu seinem Wort und zu seinen unterzeichneten Verträgen und stellte in Hong Kong erst einmal seine Filmproduktionen fertig. Als er in der Hauptstadt ankam, wurde er jubelnd und euphorisch empfangen – Bruce Lee wusste nicht, wie ihm geschah.
Von da an gelang ihm in Asien ein filmischer Hit nach dem anderen, und auch in den Vereinigten Staaten setzte sich der Kampfkünstler allmählich durch, auch wenn er keine amerikanischen Filme drehte.
Durch seinen besonderen Kampfstil bekannt und berühmt geworden, schaffte er Blockbuster wie etwa „Die Todeskralle schlägt wieder zu“, der allein in Chinas Hauptstadt mehr als fünf Millionen Hong Kong-Dollar einspielte – Unfassbar.
Kurz bevor er sich aufmachen konnte, um endlich auch US-amerikanische Filme zu drehen, brach er am Set zu „Der Mann mit der Todeskralle“ am Nachmittag des 10. Mai 1973 in Hong Kong zusammen. Die Ärzte diagnostizierten ein Hirnödem und einen anschließenden epileptischer Anfall, doch „der Kleine Drache“ erholte sich wieder und konnte zu den Dreharbeiten zurückkehren. Am Abend des 20. Juli 1973, im Alter von nur 32 Jahren, brach Bruce Lee jedoch erneut zusammen und konnte nicht mehr wiederbelebt werden. Todesursache: Eine Hirnschwellung, ausgelöst durch eine allergische Reaktion auf ein verabreichtes Schmerzmittel.
Bruce wurde am 30. Juli 1973 in Seattle auf dem Lake-View-Cemetery Friedhof beigesetzt.
Die Kampfsport – Legende ebnete für viele, viele Martial Arts Schauspieler den Weg, so unter anderem für Jackie Chan und Jet Li.
Bruce Lee war von 1964 an mit seiner Jugendliebe Linda verheiratet. Er lernte sie während seines Philosophie Studiums kennen. Sie gehörte zu den interessierten Kommilitonen, die auf dem Uni-Gelände von Bruce Kung Fu Unterricht erhielten. Über sie sagte er einmal: "Linda ist das Beste was mir je widerfahren ist“. Aus dieser Ehe gingen zwei Kinder hervor: Shannon Lee, Schauspielerin, und Brandon Lee, ebenfalls Schauspieler. Dieser starb ebenfalls bei Dreharbeiten im Alter von nur 28 Jahren.
Ich tat, was ich tun wollte. Was ich tat, geschah mit Aufrichtigkeit und so gut ich es konnte. Viel mehr kann man vom Leben nicht erwarten.“ – Bruce Lee


Quelle: http://www.moviesection.de/schauspieler/469-Bruce_Lee

_________________
Nach oben Nach unten
http://l0verdoseee.tumblr.com/
 
Biografie
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Sean Stewart | Jordan Weisman - Cathy's Book
» Biografie

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Und Mehr... :: Asia :: China :: Stars :: Schauspieler :: Bruce Lee-
Gehe zu: